Die Erklärung des Familiennamens Wuppermann bereitet keine Schwierigkeiten, denn er schließt sich den vielen auf ‘mann’ endenden Namen an, welche in der Verbindung mit der Bezeichnung eines Ortes oder Flusses auf den Wohnsitz hindeuten. Da die ältesten Vorfahren um die Mitte des 15. Jahrhunderts unter dem Namen ‘bei der Wupper’ und im 16. Jhdt. ‘an der Wupper’ vorkommen, wird man zweifellos die Entstehung des Familiennamens Wuppermann auf den Flussnamen Wupper im ehem. Herzogtum Berg zurückführen können. Die zu beobachtenden Schwankungen in der Bezeichnung Wipper und Wüpper für Wupper dürfen nicht verwundern, stand doch noch bis ins 18. Jhdt. die heute gebräuchliche Schreibart so wenig fest, dass in einem 1795 herausgegebenen Konversationslexikon nur von Wipperfeld und dem Flusse Wüpper die Rede ist. Der Name Wupper stammt aus urgermanischer Zeit und hängt mit dem schnellen sich auf und abbewegenden Lauf des Flusses (Wippen) zusammen.

Es ist anzunehmen, dass vom Wupperhof eine Anzahl Söhne abwanderten, die wir nicht als Wuppermanns kennen, weil sie an einem neuen Ort einen anderen Namen angenommen haben. Auch mag es noch Wuppermanns geben, die von anderen Höfen an der Wupper stammen.

Weiter zu Wappen